Sonntag, 28. Oktober 2018

Die Braut vom Götakanal

Emma (Barbara Prakopenka), die Braut vom Götakanal, auf ihrer Flucht vor der Trauungszeremonie. Foto:  ZDF und Arvid Uhlig

Inga Lindström: Die Braut vom Götakanal

Liebesgeschichte aus Schweden

Emma und Paul verstehen sich blendend. Doch am Tag ihrer Hochzeit ist sich Emma dann nicht mehr sicher, ob sie sich binden will, und flüchtet Hals über Kopf vor der Hochzeitsgesellschaft.

Die Suche nach der Braut führt in ein scheinbar verlassenes, idyllisches Landhotel. Dort stellt sich heraus, dass nicht nur Emma und Paul lange Zeit Dinge unter den Teppich gekehrt haben, die nun ans Licht kommen. Allen steht ein turbulentes Wochenende bevor.

Pauls zupackende und aktive Mutter Kirsten beispielsweise merkt nicht, wie sehr ihr übergriffiges Verhalten ihren Mann Melker von ihr forttreibt - nämlich auf den Golfplatz. Emmas Mutter Frida war als rastlose Reiseführerin vorwiegend abwesend und hat somit wenig von ihren Töchtern Emma und Maren mitbekommen - die Erziehung übernahm klaglos ihr Mann Per. Im Landhotel trifft Frida dann noch eine verschollen geglaubte Jugendbekanntschaft: Hans hütet das Landhotel, während seine Schwester, die Besitzerin, Urlaub macht. Maren hingegen, Emmas Schwester, hat sich auf eine schöne Zeit mit Victor, Pauls Bruder, gefreut. Doch dann erfährt sie, dass dieser sich noch gar nicht, wie versprochen, von seiner Freundin Tanja getrennt hat.

Auf der Flucht trifft Emma den sympathischen Kellner Moritz wieder. Der Globetrotter scheint alles zu bieten, was sie zu vermissen glaubt: Freiheit, ungezwungenes Beisammensein, die Leichtigkeit des Seins.

Als Paul Emma schließlich findet, ist sie auf dem Weg in ein neues Leben. Und er muss ihr mit allen Mitteln beweisen, dass die wahre Liebe aus mehr besteht als einem Versprechen auf Papier.


Victor (Linus Schütz, l.), Kirsten (Sabine Vitua, 2. v. l.), Paul (Felix Everding, 3. v. l.) Maren (Muriel Bielenberg, 3. v. r.), Melker (Rainer Sellien, 2. v. r.) und Katharina (Sylvia Eisenberger, r.) hat die Suche nach der Braut an ein offenbar leer stehendes, schönes Landhotel verschlagen.  Foto: ZDF und Arvid Uhlig


Schweden 2018

Schnitt: Sabine Matula
Musik: Christoph Zirngibl
Kamera: Thomas Etzold
Drehbuch: Christiane Sadlo
Regie: Matthias Kiefersauer

Darsteller: Emma - Barbara Prakopenka, Paul - Felix Everding, Frida - Katja Weitzenböck, Hans - Michael von Au, Kirsten - Sabine Vitua, Per - Heio von Stetten, Melker - Rainer Sellien, Katharina - Sylvia Eisenberger, Maren - Muriel Bielenberg, Victor - Linus Schütz, Tanja - Sina Zadra, Moritz - Niklas Osterloh, Lisbeth - Julia Urban und andere

Sendetermin: Sonntag, 28. Oktober 2018 - 20:15 Uhr - ZDF
Text: ZDF

Sonntag, 30. September 2018

Die andere Tochter

Jette (Paula Schramm, 2.v.l.) wurde kurz nach der Geburt im Krankenhaus vertauscht. In Steffen (Max Woelky, l.) findet sie unerwartet Unterstützung bei der Familienzusammenführung. Ihre leibliche Mutter Lilemor (Marion Kracht, 2.v.r.) und ihr Ziehvater Henrik (Leonard Lansink, r.) versuchen, sich mit der neuen Situation zurechtzufinden. Foto: ZDF und Arvid Uhlig


Inga Lindström: Die andere Tochter

Liebesgeschichte aus Schweden

Jette bekommt eines Tages die Nachricht: Kurz nach der Geburt wurde sie im Krankenhaus mit einem anderen Mädchen vertauscht. Doch die unbekannte Familie blockt alle Kontaktversuche ab.

Jette, die sich hingebungsvoll um ihren erblindenden Vater Henrik kümmert, möchte eigentlich nur ihre leibliche Mutter kennenlernen. Doch die Unternehmer-Familie Borgen setzt den Anwalt Steffen Kronberg auf Jette an. Er soll Jette vom Firmenvermögen fernhalten.

 Die Borgens, Malte (Tobias van Dieken, l.), Tante Bea (Eva Maria Bayerwaltes, 2.v.l.), Nele (Nina Brandt, 2.v.r.) und vor allem Lilemor (Marion Kracht, r.) sind mehr als überrascht, als Jette in die Vorstandsitzung platzt. Foto: ZDF und Arvid Uhlig

Schweden 2018
Schnitt: Manuela Kempf
Musik: Andy Groll
Kamera: Thomas Etzold
Szenenbild: Dieter Bächle
Drehbuch: Stefanie Sycholt
Regie: Stefanie Sycholt

Darsteller: Jette - Paula Schramm, Steffen - Max Woelky, Lillemor - Marion Kracht, Henrik - Leonard Lansink, Malte - Tobias van Dieken, Nele - Nina Brandt, Tom - Franz-Xaver Brückner, Tante Bea - Eva Maria Bayerwaltes, Knut Kronberg - Stephan Benson, Manager Sven - Fredrik Wagner, Herr Skarsgard - Börje Lundberg, Herr Holgerslund - Daniel Adolfsson, Psychologin - Ingela Lundh, Polizist - Michael Hillberg, Hot Stone Lady - Carina Perenkranz, Hellmann - Mats Huddén und andere

Sonntag, 30. September 2018 - 20:15 Uhr - ZDF
Text: ZDF

Sonntag, 2. September 2018

Vom Festhalten und Loslassen

Obwohl Kristina (Liza Tzschirner) und Paul eigentlich (Constantin Lücke) beide feste Partner haben, kommen sie sich näher. Foto: ZDF und Arvid Uhlig


Inga Lindström: Vom Festhalten und Loslassen

Liebesgeschichte aus Schweden

Nachdem ihn der Heiratsantrag seiner Freundin in Panik versetzt hat, will Paul bei einem Urlaub auf dem Land wieder einen kühlen Kopf bekommen. Wäre da nicht die reizende Ballonfahrerin Kristina...

Sendetermin: Sonntag, 2. September 2018, 20.15 Uhr
In der Mediathek:  Samstag, 1. September 2018, 10.00 Uhr

Nach einem Zerwürfnis mit ihrer Mutter Hanna musste Kristina Bergmann die familieneigene Outdoor-Firma verlassen. Seitdem betreibt sie mit ihrem Verlobten Erik ein Ballonfahrt-Unternehmen. Als dann auch noch Kristinas jüngere Schwester Rike die Firma der Familie verlässt, spitzt sich der Streit mit der Mutter weiter zu. Denn Rike kommt ausgerechnet bei Christina unter. Während Kristina darunter leidet, dass sie die Geschäfte des traditionsreichen Familienunternehmens nicht mehr führen darf, hat Rike gar kein Interesse daran. Viel lieber beschäftigt sie sich mit Geräuschen und produziert experimentelle Sphärenmusik.

Als der attraktive Paul im Ort auftaucht, ist das Chaos perfekt. Doch der Lebemann, der offensichtlich Gefallen an Kristina gefunden hat, verbirgt ein Geheimnis: Er ist auf der Flucht vor seiner langjährigen Freundin Linda, die ihm unerwartet einen Heiratsantrag gemacht hat. Auf dem Land versucht er nun den Schock zu verdauen und wieder einen kühlen Kopf zu bekommen. Wenn da nicht die reizende Ballonfahrerin Kristina wäre, die seine Flirts jedoch abblockt.
Bei einem Zeltausflug kommen sich Kristina (Liza Tzschirner) und Paul (Constantin Lücke) näher. Foto: ZDF und Arvid Uhlig

Deutschland 2018
Länge ca. 89 Minuten
Buch - Christiane Sadlo,
Regie - Udo Witte
Kamera - Helge Peyker
Musik - Andreas Weidinger
Ton - Uli Frank, Georg Müller
Schnitt - Sabine Matula
Szenenbild - Dieter Bächle
Kostüm - Martina Korte
Produktion - Bavaria Fiction GmbH
Produzent - Ronald Mühlfellner
Redaktion - Alexander S. Tung

Darsteller:
Kristina Bergmann - Liza Tzschirner, Paul Anders - Constantin Lücke, Hanna - Angela Roy, Rike - Leonie Brill, Ella - Eva-Maria Grein von Friedl, Erik - Matthias Brüggenolte, Edwin - Christian Maria Goebel, Linda - Sarah Maria Besgen, Max - Stephan Schill und andere

Heimliche Hauptdarstellerin der "Inga Lindström"-Verfilmungen, die seit 2004 im ZDF ausgestrahlt werden, ist die idyllische Landschaft Schwedens. Felsige Küsten, grüne Wälder und unzählige Seen, gepaart mit dem großstädtischen Flair Stockholms, prägen das Setting der Filme.

Der Liebesfilm "Vom Festhalten und Loslassen", den das ZDF am 2. September 2018, zeigt, ist der 75. Film der beliebten "Herzkino"-Reihe. Er wurde überwiegend in den schwedischen Städten Nyköping und Trosa gedreht, einzelne Szenen entstanden in Tystberga und Stockholm. Der Film ist ab Samstag, 1. September 2018, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar.

Drehzeit: 5. Sep 2017 - 6. Oktober 2017
Text: ZDF

Sonntag, 11. Februar 2018

Lilith und die Sache mit den Männern

Lilith (Sinja Dieks, r.) hat gerade von ihren Eltern Rhea Larson (Carin C. Tietze, M.) und Rudy Holgerson (Jochen Horst, l.) erfahren, dass deren Trennung damals nicht so abgelaufen ist, wie sie jahrelang geglaubt hatte. Foto: ZDF und Bernd Spauke


Inga Lindström: Lilith und die Sache mit den Männern

Liebesgeschichte aus Schweden

Lilith Larson stammt aus einem Clan starker, alleinstehender Frauen, die ihr Leben gänzlich ohne Männer meistern. Wie soll sie den Frauen nur beichten, dass sie sich verlobt hat?

Außerdem möchte sie nach ihrem Jura-Examen mit ihrem Verlobten Carl gern in Stockholm bleiben. Zu Hause will sie reinen Tisch machen, doch dort überschlagen sich nach ihrer Ankunft die Ereignisse. So trifft sie auf Magnus aus dem verfeindeten Blomquist-Clan.

Der Patriarch des Blomquist-Clans, Peter Blomquist, ist ein gestandener Macho und als langjähriger Bürgermeister der Platzhirsch der Insel. Die Larson-Frauen werfen ihm vor, sein Amt nur für seine eigenen Zwecke beziehungsweise die des Blomquist-Clans zu nutzen. So macht auch Peter Blomquist nach dem Tod seines Vaters den Larsons das Land streitig, auf dem deren alternatives Freizeit-Refugium für Urlaubsgäste steht.

Als Anwalt haben die Blomquists Rudy eingeschaltet, Liliths Vater, den sie seit Kindertagen nicht mehr gesehen hat. Clan-Matrone Iris will sich nicht kampflos geschlagen geben. Auch ihre beiden Töchter, Liliths Mutter Rhea und ihre hochschwangere Tante Diana, ermutigen Lilith, gegen Rudy und die Blomquists in den Ring zu steigen.


Magnus Blomquist (Christian Clauß, 4.v.l.) und Lilith Larson (Sinja Dieks 4.v.r.) stehen am Hafen. Hinter ihnen beäugen die Mitglieder ihrer beiden Clans - die Blomquists, Nils (Frederic Welter, l.), Peter (Peter Davor, 2.v.l.) und Thor (Markus Böker, 3.v.l.), und die Larsons, Rhea (Carin C. Tietze, 3.v.r.), Diana (Julia Malik, 2.v.r.) und Iris (Lisa Kreuzer, r.), sie äußerst kritisch. Foto: ZDF und Bernd Spauke

Schweden 2018
Schnitt: Manuela Kempf
Musik: Andy Groll
Kamera: Thomas Etzold
Drehbuch: Stefanie Sycholt
Regie: Stefanie Sycholt

Darsteller: Lilith - Sinja Dieks, Magnus - Christian Clauß, Rhea - Carin C. Tietze, Iris - Lisa Kreuzer, Diana - Julia Malik, Peter - Peter Davor, Nils - Frederic Welter, Carl - Stephan Bürgi, Marie - Antonia von Schnurbein, Thor - Markus Böker, Rudy - Jochen Horst, Benno - Mirco Reseg und viele andere

Sonntag, 11. Februar 2018 - 20:15 Uhr - ZDF
Text: ZDF

Sonntag, 14. Januar 2018

Entscheidung für die Liebe

Bei ihrem Job als Kunsthändlerin trifft Helen (Nathalie Thiede) auf den jungen Braumeister Robert (Christian Wunderlich). Nach einigen Anlaufschwierigkeiten beginnen die beiden sich anzunähern.   Foto: ZDF und Britta Krehl


Inga Lindström: Entscheidung für die Liebe

Liebesgeschichte aus Schweden

Als Helen herausfindet, dass sie jahrelang von ihrem Freund Tomas belogen wurde, stürzt sie sich in ihre Arbeit und flieht aufs Land nach Lanborg.

Die Kunsthistorikerin soll dort für den Antiquitätenhandel, in dem sie arbeitet, das Mobiliar des alten Hauses von Greta Janson katalogisieren und verkaufen. Denn Brauereibesitzer Robert möchte mit seiner Tochter Tessa in ein geräumtes Haus einziehen.

Robert hat die Janson-Brauerei samt Wohnhaus gekauft und sich damit unabhängig gemacht von seinem Vater Ole, ebenfalls erfolgreicher Brauer in Stockholm. Schnell freunden sich Helen und Greta trotz ihres großen Altersunterschieds an.

Doch dann wird Greta von der Vergangenheit eingeholt, und auch Helen muss eine überraschende Entdeckung machen. Beide Frauen stellen fest, dass ihre beiden Leben von ganz ähnlichen Schicksalsschlägen gezeichnet wurden und werden. Doch kann Helen mit Gretas Hilfe und Erfahrung die richtige Entscheidung treffen?


Greta (Gaby Dohm) und James (Jürgen Heinrich) sprechen erstmals seit Jahren über weitreichende Geschehnisse in ihrer gemeinsamen Vergangenheit. Foto: ZDF und Britta Krehl

Schweden 2018
Schnitt: Christian Nauheimer
Musik: Christoph Zirngibl, Andreas Weidinger
Kamera: Nicolas Joray
Szenenbild: Dieter Bächle
Drehbuch: Christiane Sadlo
Regie: Tom Zenker

Darsteller:
Greta - Gaby Dohm, Helen - Nathalie Thiede, Robert - Christian Wunderlich, James - Jürgen Heinrich, Ole - Dietrich Adam, Tessa - Ayana Ledl, Susann - Vanessa Eckart, Tomas - Sven Waasner, Morten - Patrick von Blume, Henrik - Falk Rockstroh, Paul - Lorenz Breckner und andere   

Sonntag, 14. Januar 2018 - 20:15 Uhr - ZDF
Text: ZDF